43°C um 09:00 Uhr in Dschidda. Das halte ich nicht lange aus.

Nach ein paar Wochen zu Hause erreichte mich ein Angebot, das ich nicht ablehnen konnte, zumal ich ja in den letzten Jahren Gefallen an der maritimen Medizin gefunden habe. Dafür habe ich ja eine ganze Reihe von Lehrgängen absolvieren und Zertifikate erwerben müssen. Meine ersten Erfahrungen als Schiffsarzt auf einem mittelgroßen Kreuzfahrtdampfer waren eher negativ, sodass ich inzwischen dem Massentourismus auf See eher skeptisch gegenüberstehe und auch nicht dort mitarbeiten möchte. Ganz anderes waren bisher meine Erfahrungen auf Forschungs- und Expeditionsschiffen. Die Gelegenheit, als Schiffsarzt auf der derzeit weltbesten Polarklasse-6-Expeditions-Giga-Yacht zu arbeiten, unter anderem ausgestattet mit zwei Hubschraubern, einem U-Boot und einer kleinen Zodiak-Boot-Flotte, bekommt man nur einmal im Leben. Also ging es erst einmal von Santa Maria über Lissabon und Paris nach Dschidda, um auf das Schiff zu steigen. In den kommenden Monaten werden wir im Roten Meer kreuzen und Ausflüge an Land und im bzw. unter Wasser unternehmen. Nun kann man sich darüber streiten, ob es sich bei dem Schiff um eine Giga-Yacht oder ein Mini-Kreuzfahrtschiff handelt. Die Eckdaten 166 m Länge, 176 Seeleute Besatzung und maximal 200 Passagiere bei Fahrten in Polargebiete treffen auf beide Kategorien zu. Auf jeden Fall ist es ein spannendes Abenteuer, auf das ich mich gerne einlasse.

Meine Reise auf Instagram so weit...

Hello-I’m-Gunter-👋🏻-gunterh_travels-•-Instagram-photos-and-videos
Hello-I’m-Gunter-👋🏻-gunterh_travels-•-Instagram-photos-and-videos (1)
Hello-I’m-Gunter-👋🏻-gunterh_travels-•-Instagram-photos-and-videos (2)

Folge mir auf meinen sozialen Netzwerken!

Die Reise geht noch weiter!

Hier mehr entdecken

Urlaub und Brainstorming in Panama

Nachdem ich zu Hause den Entschluss gefasst hatte, in Panama einen Urlaubsmonat einzulegen, in dem ich auch mein Brainstorming fortsetze, flog ich Anfang Juni nach